Kinderzahnheilkunde

Als Vater von vier Kindern, steht für Dr. Muller das Vertrauen des Kindes im Vordergrund.

 

Während des ersten Besuchs findet auf Wunsch noch keine Untersuchung statt, sondern wir versuchen Vertrauen zum Kind aufzubauen. Es darf auf dem Behandlungsstuhl platzt nehmen, wir erklären die verschiedenen Geräte und Instrumente und das Kind darf  Fragen stellen. Außerdem werden wir über das richtige Putzen der Zähne sprechen und darüber was man zur Vermeidung von Karies tun kann.

Natürlich dürfen das Kind und seine Eltern all ihre Fragen rund um die Behandlung gerne stellen. Außerdem werden die Zähne abschließend mit einem Fluoridgel (natürlich entscheiden hierüber die Eltern oder Sorgeberechtigten) behandelt um den Zahnschmelz zu stärken und die Zähne widerstandsfähiger zu machen. 

 

Frühkindliche Karies gilt als häufigste chronische Krankheit bei Kindern im Vorschulalter, daher laden wir Sie als Eltern oder Sorgeberechtigte ein regelmäßig an den Früherkennungsuntersuchungen ab dem 6. Lebensmonat und der  Individualprophylaxe ab dem 6. Geburtstag teilzunehmen. Die Kosten hierfür werden komplett von den Krankenkassen übernommen.